FILTRA
CHECK



Wir
sehen
hin

Nur weil man eine Absauganlage besitzt, heisst es nicht, dass man auch automatisch die nötigen Anforderungen und Richtwerte einhält. Es ist wichtig zu wissen, ob die Filtrationsanlage auch die gewünschte Leistung erbringt, um gegebenenfalls notwendige Massnahmen ergreifen zu können.

FILTRACHECK ist der Analyse-Service der FILTRACON®, bei der wir Ihre Absauganlage mit Hilfe modernster Messtechnik überprüfen und ihre Leistung analysieren. Vor allem bei älteren Modellen ist eine Standortbestimmung wichtig, da sich die Art der Beanspruchung verändert haben könnte.

Der FILTRACHECK führt eine Qualitätskontrolle Ihrer Anlage durch. Hierbei wird unter anderem die Qualität der Innenraumluft beurteilt, Partikelquellen werden detektiert und Filtertests und Leckagen-Erkennungen durchgeführt.

Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen empfehlen wir konkrete Lösungen. Manchmal ist es nicht nötig, in eine neue Absauganlage zu investieren. Durch gezielte Massnahmen zur Modifizierung und Optimierung der Anlage werden Probleme behoben und die Anlage an aktuelle Standards angepasst. Zusammen finden wir die effektivste Lösung, wie Ihre Filtrationsanlage künftig wieder Ihren Zweck optimal erfüllt und den aktuellen Anforderungen entspricht.

Wie schädlich ist Feinstaub für die Gesundheit?

Feinstaub wird häufig auch als PM10 bezeichnet. PM steht für das englische «Particulate Matter» und bedeutet Schwebstoff. Die 10 steht für den maximalen Durchmesser dieser Staubpartikel, nämlich 10 Mikrometer (10 µm). Ein menschliches Haar ist etwa zehnmal so dick. Partikel von dieser Grösse oder kleiner können in den oberen Atemwegen nicht zurückgehalten werden und gelangen in die Lungen. Nach PM10 gibt es noch feinere Einteilungen wie PM2.5 (feiner Feinstaub) und PM0.1 (ultrafeiner Feinstaub). Ab PM2.5 spricht man auch von lungengängigem Feinstaub. Das bedeutet, dass diese Partikel bis in die kleinsten Verästelungen und Lungenbläschen (Alveolen) gelangen können. Die PM0.1 (ultrafeine Partikel) dringen sogar in das Lungengewebe und das Blut ein und gelangen so in den ganzen Körper, sogar bis ins Gehirn.

Durch die verschiedenen Quellen ist Feinstaub aus vielen unterschiedlichen chemischen Verbindungen zusammengesetzt. Besonders giftig sind die sehr kleinen, krebserregenden Russpartikel. In der Nähe der Quelle, z.B. einem Dieselmotor ohne Partikelfilter, haben sie einen Durchmesser von maximal 1 Zehntausendstel Millimeter (PM0.1). Diese besonders feinen Staubteilchen sind sehr stark zerklüftet. Darum können sich weitere toxische Substanzen sehr leicht anlagern.



Der FILTRACON® FILTRACHECK & AMBICHECK

Feinstaub und Restemissionen sind schädlich für die Gesundheit. Wir analysieren die Umgebungsluft in Ihrem Unternehmen, so können wir gezielt die nötigen Massnahmen zur Optimierung Ihrer Anlage ergreifen. Mithilfe unserer Analysediagramme wissen Sie genau, wie sich Ihre Luft zusammensetzt.





Leistungsspektrum



Volumenstrom

  • Mittels Anemometer mit Flügelrad-Messsonde für Messungen im Kanal
  • Messbereich +0.6 bis +40 m/s
  • Genauigkeit ±0.2 m/s – +1.5 % vom Messwert

 

Temperatur

  • Mittels Stabsonde für Messungen im Kanal oder im Freifeld
  • Messbereich von -20 bis +70 °C
  • Genauigkeit ±0.3 °C

 

Differenzdruck

  • Mittels Schlauchverbindung für Messungen im Kanal
  • Messbereich 0 bis +25 hPa
  • Genauigkeit ±0.02 hPa bei 0 bis +2 hPa – 1 % vom Messwert für restlichen Messbereich

Luftfeuchtigkeit

  • Mittels Stabsonde für Messungen im Kanal oder im Freifeld
  • Messbereich von 0 bis +100 %rF
  • Genauigkeit ±2.5 %rF (+5 bis +95 %rF)

 

Partikelzählungen

  • Kompakte und hochgenaue Messung mit dem Laser-Partikelzähler
  • ISO 21501-4, ISO 14644-1,EU GMP und JIS B9921 konform

 

 

Fragen Sie uns!


Emission

  • Laserphotometer mit Datenproto-kollierung für die Bestimmung der Massenkonzentration
  • Messung von Staub, Rauch, Dampf und Ölnebel
  • Genauigkeit ±0.1 % des Messwertes oder 0.001 mg/m³

 

Emission Umgebungsluft

  • Laserphotometer mit Datenprotokollierung für die Bestimmung der Massenkonzentration
  • Messung von Staub, Rauch, Dampf und Ölnebel.
  • Genauigkeit ±0.1 % des Messwertes oder 0.001 mg/m³



FILTRALAB

Mikroskopische Staubprobenanalysen und Partikelvermessung

Wir schauen genau hin! Mit den mikroskopischen Staubprobenanalysen von FILTRALAB zeigen wir präzise, wie sich Ihr Staub zusammensetzt. So erkennen wir, wie hoch die Anteile der verschiedenen Stoffe sind und können daraus das tendenzielle Verhalten Ihrer Staubprobe deuten. Die Partikel können gemessen und die Filtermedien perfekt auf ihre individuelle Applikation abgestimmt werden.